Bundespolizeiorchester 2017 ein voller Erfolg

(MiB). Auch das neunte Benefizkonzert vom Lionsclub Waren/Röbel zusammen mit dem Bundespolizeiorchesters Berlin war, wie immer, ausverkauft Orchesterleiter Jan Diller verstand es, das Publikum mit Informationen und kleinen Geschichten über die Mitglieder des Ensembles oder die musikalischen Darbietungen zu versorgen und dabei das Interesse für jedes einzelne Stück zu wecken. Titel wie “Big Spender”, “Laco Karaca”, “Highway to Hell” oder “Skyfall” boten für jeden Zuschauer etwas. Das Konzert dauerte zwei Stunden in denen auch die aus Teterow stammende Susi Koch mit ihrer beeindruckenden Stimme immer wieder Akzente setzte.
Kurz vor Ende des Konzertes erfolgte die Spendenübergabe zum einen an das THW für die Jugenarbeit. Ein zweiter Scheck ging an die Rostocker Rotznasen, die im Rahmen des Rote-Nasen-Projekts “Humor hilft heilen” in das Müritz-Klinikum kommen und den Patienten ein Lachen auf das Gesicht zaubern. Dr. Kathrin Hake Chefärztin für Kinder- und Jugendmedizin im MediClin Müritz-Klinikum übergab in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des Lionsclub die Schecks und erzählte, dass die Kinder sehr von dem Projekt profitieren. Doch noch wichtiger sei es für die Erwachsenen, habe sie festgestellt. Da würden plötzlich Patienten, die wochenlang kaum ein Wort geredet hätten zu singen beginnen.